Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Stiftung würdigt Absolventen „Bestenehrung“ im Genossenschaftsverband Weser-Ems

Von PM. | 29.12.2016, 19:39 Uhr

„Bestenehrung“: Sie sind Bankfachwirte, Bankbetriebswirte, Diplom-Bankbetriebswirte, Absolventen des Studiengang Banking and Finance oder kommen aus dem Bachelor-Studium – und sie haben alle ihre Ausbildung im Gebiet des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems (GVWE) absolviert.

Einige von ihnen blicken auf eine weitere Gemeinsamkeit: Die Friedrich Wilhelm Raiffeisen-Stiftung ehrte Auszubildende, die mit den besten Noten abgeschlossen haben – bei den Abschluss-Seminaren oder Studiengängen der Genossenschaftsakademie Weser-Ems, der Berufsakademie für Bankwirtschaft mit Abschlussprüfung an der Akademie oder auch den jeweiligen Industrie- und Handelskammern.

Förderung für genossenschaftliche Nachwuchskräfte

Die im Jahr 1968 vom Genossenschaftsverband Weser-Ems errichtete Stiftung fördert genossenschaftliche Nachwuchskräfte mit Zuschüssen für die qualifizierende berufliche Weiterbildung von Mitarbeitern der genossenschaftlichen Mitgliedsunternehmen.

Ralph Zollenkopf, Verbandsratsvorsitzender des Genossenschaftsverbandes und Vorstandsmitglied der Friedrich Wilhelm Raiffeisen-Stiftung, dankte in seiner Eröffnung der Feierstunde den Absolventen für ihren überdurchschnittlichen Einsatz.

Fundament für die Anforderungen der Zukunft

Johannes Freundlieb, Verbandsdirektor und Vorstandsmitglied der Friedrich Wilhelm Raiffeisen-Stiftung, stellte heraus, dass alle Teilnehmer der „Bestenehrung“ das richtige Fundament für die Anforderungen der Zukunft mitbringen.