Ein Artikel der Redaktion

Wir testen die „Kesselhaus“-Box Osnabrücker Restaurant bietet Sterneküche außer Haus – funktioniert das?

Von Stefanie Hiekmann | 16.11.2020, 18:57 Uhr

Pizza, Sushi oder Ente süß-sauer gibt es schon lange „außer Haus“. Nun denken auch Spitzenköche über Abhol- und Lieferangebote nach – der Lockdown macht erfinderisch. Auch das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Osnabrücker Restaurant „Kesselhaus“ hat jetzt sein erstes Außer-Haus-Menü im Angebot: In einem Pappkarton stecken drei Gourmet-Gänge für daheim. Funktioniert das wirklich? Wir haben es ausprobiert.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat