Ein Artikel der Redaktion

Es kommen nur noch wenige Stadt Osnabrück löst Ukraine-Krisenstab auf und zieht eine Zwischenbilanz

Von Sandra Dorn | 01.07.2022, 19:05 Uhr

Da nur noch wenige Geflüchtete aus der Ukraine nach Osnabrück kommen, hat die Stadt Ende Juni ihren Ukraine-Stab aufgelöst. Die Herausforderungen seien aber weiter groß, schreibt die Verwaltung in einer Pressemitteilung.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat