Ein Artikel der Redaktion

Mit Kohle in die Gewinnzone? Osnabrück bürgt mit 40 Millionen Euro für das Kraftwerk Lünen

Von Rainer Lahmann-Lammert | 27.10.2022, 05:23 Uhr 1 Leserkommentar

Seit das Gas knapp ist, lässt sich mit Kohlestrom wieder Geld verdienen. Damit könnten die Stadtwerke Osnabrück erstmals von ihrem ewigen Verlustbringer, dem Kohlekraftwerk Lünen, profitieren. Aber so hoffnungsvoll das klingt – vorsichtshalber wird jetzt auch das Scheitern abgesichert.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche