Ein Artikel der Redaktion

Kleiner Bahnübergang, große Gefahr Bahnunfall in Osnabrück-Atter wird an höchster Stelle untersucht

Von Wilfried Hinrichs | 31.01.2022, 18:41 Uhr 2 Leserkommentare

Der Unfall auf einem Bahnübergang in Atter, bei dem am Freitag ein Autofahrer nur durch Riesenglück unverletzt blieb, wird tiefgehend analysiert. Die höchste Prüfstelle des Bundes ist eingeschaltet. Die Bahn verspricht, 2024 die alte Technik abzustellen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf NOZ.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 14,95 €/Monat