Ein Artikel der Redaktion

Reiten im Gesetzes-Dschungel Hobbyreiterin Sandra Pendl hilft bei Konflikten rund um Pferdeäpfel und Reitwege

Von Carolin Hlawatsch | 07.01.2023, 15:00 Uhr | Update am 09.01.20231 Leserkommentar

Wanderritte durch die Natur sind Sandra Pendls Leidenschaft. Doch die Osnabrücker Polizistin weiß aus langjähriger Erfahrung, dass sie außerhalb privater Reitgelände mit ihrem Pferd nicht überall willkommen ist. Auch die Gesetzeslage ist kompliziert und bisweilen sogar widersprüchlich. Und dabei geht es nicht bloß um das leidige Thema Pferdeäpfel.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche