Ein Artikel der Redaktion

Trauer um die Everseiche Osnabrücks ältester Baum stirbt einen langsamen Tod

Von Rainer Lahmann-Lammert | 17.10.2022, 05:55 Uhr

Die Everseiche in Osnabrück ist der älteste und markanteste Baum weit und breit. 800 Jahre oder mehr hat der knorrige Riese überstanden. Aber jetzt verlassen ihn die Lebensgeister. Liegt‘s am Wassermangel, der Sommerhitze, dem Alter?

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche