Ein Artikel der Redaktion

Diskriminierung, Schulprobleme Was sich eine Osnabrückerin bei der Beratungsstelle für Sinti und Roma anhören muss

Von Cornelia Achenbach | 20.11.2022, 11:11 Uhr | Update am 22.11.20221 Leserkommentar

Seit mehr als 600 Jahren leben Sinti und Roma in Deutschland, und ungefähr genauso alt ist ihre Geschichte der Ausgrenzung und Diskriminierung. Allein in Osnabrück sollen 500 bis 600 Sinti- und Roma-Familien leben – doch nicht immer verläuft dieses Zusammenleben reibungslos.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche