Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Osnabrücker Polizei-Vizepräsident „Größte Herausforderung ist die Terrorismus-Bedrohung“

Von Jean-Charles Fays | 01.09.2018, 10:31 Uhr

Der neue Osnabrücker Polizei-Vizepräsident Michael Zorn will die Einsatzkräfte in der Polizeidirektion Osnabrück künftig stärker mental auf lebensbedrohliche Einsatzlagen vorbereiten, damit die Beamten auch in Extremsituationen handlungsfähig bleiben. Als größte Herausforderung sieht der 57-Jährige „die abstrakte Bedrohungslage durch den Terrorismus“.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden