Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

#OShältzusammen Osnabrücker IKEA spendet in Krisenzeiten für die HHO

Von Frederik Tebbe, PM. | 17.04.2020, 12:17 Uhr

IKEA in Osnabrück unterstützt die Heilpädagogische Hilfe Osnabrück (HHO) des Öfteren mit Spenden. Nun hilft das Möbelhaus auch in der Corona-Zeit aus – und richtet unter anderem ein Wohnhaus der HHO für Menschen in Quarantäne ein.

IKEA in Osnabrück ist seit Jahren ein enger Kooperationspartner der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück (HHO). Bereits in der Vergangenheit hatte das Möbelhaus verschiedene Einrichtungen der HHO mit Spenden bedacht. Ob etwa die Ausstattung eines Nachbarschaftstreffpunkts oder Kostüme für den Kindheit-und-Jugend-Bereich – alles war dabei. Das geht aus einer Mitteilung der HHO hervor.

Sachspenden für Wohnhäuser und Notunterkünfte

Demnach zeige sich auch in der Corona-Krisenzeit die Verbundenheit von IKEA und HHO. So hat das schwedische Einrichtungshaus der HHO in der vergangenen Woche über 1190 Artikel im Wert von über 10.000 Euro gespendet, weil die Heilpädagogische Hilfe auf Unterstützung angewiesen war.

„Wir wollen dort helfen, wo Hilfe dringend benötigt wird“, sagt Katrin Meier, Local Marketing Leader bei IKEA Osnabrück. „Unsere Philosophie dabei ist immer die Hilfe für Viele. Und das haben wir mit dieser Spende auch erreicht.“ Auf diese Weise konnten über 600 Kunden der HHO Wohnen in 30 Häusern und besonderen Wohnformen sowie die derzeit sechs Notunterkünfte für Kinder und Jugendliche unterstützt werden. Zahlreiche Sachspenden wie Puzzles, Hängematten und diverse Spiel- und Bastelmaterialien stehen nun zur Überbrückung der Quarantäne-Zeit bereit.

Ausstattung eines Wohnhauses

In der vergangenen Woche wurde von der HHO darüber hinaus entschieden, ein derzeit leerstehendes Wohnhaus im östlichen Landkreis zu reaktivieren. Hier sollen zukünftig Menschen untergebracht werden, die auf Anweisung des Gesundheitsamts eine gewisse Zeit in Quarantäne verbringen müssen. Da das Haus bereits geräumt wurde, stand es komplett leer. IKEA entschied sich auch hier zu unterstützen: 19 Zimmer wurden mit Matratzen, Stühlen, Tischen, Decken, Bettwäsche und weiteren Utensilien ausgestattet. „Mit der Spende von IKEA konnten wir das Haus komplett ausstatten und sofort mit den notwendigen Maßnahmen loslegen“, berichtet Ulf Niemann vom Fachdienst Wohnen.

Mehr Informationen:

Zur Sache

Mit der Solidaraktion #OShältzusammen wollen wir in vielerlei Weise gemeinsam mit und für die Menschen hier in der Region Osnabrück Zeichen setzen. Zu den ersten Schritten gehörte, dass wir die Menschen hier in der Region über die Angebote und Leistungen der örtlichen Geschäfte und Gastronomie in der Krise auf dem Laufenden halten. Außerdem wollen wir die Nachbarschaften miteinander vernetzen. In dieser Karte finden Sie sowohl die Geschäfte als auch Hilfsangebote und Sie können dort Ihre eigenen Leistungen eintragen. Die Karte wird natürlich fortlaufend aktualisiert.