Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Landgericht belässt es bei Geldstrafe Osnabrücker bleibt dauerhafte Unterbringung in der Psychiatrie erspart

Von Hildegard Wekenborg-Placke | 04.03.2020, 16:59 Uhr

"Ich will mein Leben in den Griff bekommen", beteuerte der Angeklagte. Die Chance erhält er nun. Statt einer dauerhaften Unterbringung in der Psychiatrie nach rund 70 Straftaten verurteilte die 10. Große Strafkammer des Osnabrücker Landgerichts den 35-jährigen Osnabrücker zu einer hohen Geldstrafe.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden