Ein Artikel der Redaktion

Nicht alles Gold, was glänzt Landgericht Osnabrück verurteilt „Goldjungen“ wegen Betrugs zu langer Freiheitsstrafe

Von Andreas Wenk | 17.11.2022, 17:43 Uhr | Update am 21.11.2022

Ein 28-Jähriger, der als „Goldjunge“ bundesweit Schlagzeilen gemacht hat, ist vom Landgericht Osnabrück zu einer langen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Der notorische Falschgoldhändler hatte ein erstes Urteil gegen sich offenbar als Anleitung nutzen wollen, um sein Treiben künftig rechtssicher zu gestalten - vergeblich.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche