Ein Artikel der Redaktion

Osnabrück Heute startet das Handwerksquiz

22.05.2009, 22:00 Uhr

„Handwerk zum Anfassen“ lautet das Motto bei der großen Ausbildungsmesse der Kreishandwerkerschaft Osnabrück, die am 17. und 18. Juni auf dem Gelände der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland stattfindet. Doch nicht nur das: Heute startet ein Handwerksquiz, bei dem viele wertvolle Preise zu gewinnen sind . . .

Bis zum Beginn der Ausbildungsmesse am 17. Juni werden wir auf der Seite „Osnabrücker Land“ insgesamt acht Rätsel veröffentlichen, die schließlich zu dem aus acht Buchstaben bestehenden Lösungswort führen. Start ist heute mit Rätsel 1, in dem zunächst im folgenden kursiven Text ein fehlender Begriff zu ergänzen ist:

Im Handwerk bieten sich jungen Menschen sehr gute Zukunftsperspektiven. Wer seine Ausbildung ernst nimmt, der wird Erfolg auf seinem beruflichen Weg haben. Oder anders ausgedrückt: Er/Sie startet eine ........ im Handwerk.

Das heute gesuchte Wort besteht aus acht Buchstaben. Aus diesem Wort müssen Sie sich den fünften Buchstaben notieren – der später für das Haupt-Lösungswort benötigt wird. Rätsel 2 und 3 folgen in der kommenden Woche.

Auf die Gewinner, die während der Ausbildungsmesse ermittelt werden sollen, warten im Übrigen zahlreiche wertvolle Preise: Fahrrad, Spanferkel, Fahrt im Heißluftballon für zwei Personen, Farbfernseher, Reisegutschein und vieles mehr.

Wohin Sie die Lösung per Postkarte schicken können, teilen wir in den nächsten Wochen noch rechtzeitig mit.

Noch ein kurzer Ausblick auf die Ausbildungsmesse: Am 17. und 18. Juni steht das Gelände der Handwerkskammer an der Bramscher Straße ganz im Zeichen der Messe. In den Lehrwerkstätten und in einem Zelt auf dem Außengelände der Kammer können sich Jugendliche, Lehrer, Eltern und sonstige Interessenten umfassend über alle Themen rund um die Ausbildung informieren (bei freiem Eintritt).

Unternehmer, Mitarbeiter, Lehrwerkmeister und auch Auszubildende aller Lehrjahre stehen Rede und Antwort – und geben natürlich Einblicke in die praktische Arbeit. Geplant ist auch, die Besucher in Gruppen und unter fachkundiger Leitung durch die Messe zu führen. Die Kreishandwerkerschaft hat alle Schulen in der Region informiert. Als zusätzlicher Service stehen für die Besucher Computer bereit, an denen sie sich über Ausbildungs- und Praktikantenplätze informieren können.