Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Osnabrück Für den Mittelstand in Niedersachsen

10.07.2009, 22:00 Uhr

Zwei Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen aus Stadt und Landkreis Osnabrück vertreten die Interessen des Mittelstands künftig auf Landesebene: Sebastian Kmoch (MSO Medien Service GmbH & Co. KG) aus Osnabrück und Dirk Teuber (Hu bertus Wesseler GmbH) aus Georgsmarienhütte wurden in den Landeswirtschaftssenat des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) berufen.

Der BVMW-Wirtschaftssenat ist ein parteiübergreifender Gesprächskreis von Führungskräften aus Unternehmen, die sich aktiv für die Interessen des Mittelstands einsetzen. Sie verkörpern die Interessen mittelständischer Betriebe und bringen sich auf höchster Ebene in den Dialog mit Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Medien ein. Ziel ist es dabei auch, durch Information, Austausch und Vernetzung den Belangen des Mittelstands auf allen Entscheidungsebenen Gehör zu verschaffen.

Der BVMW beruft in den Wirtschaftssenat nur Persönlichkeiten, die sich durch ihre Lebensleistung, ihre Fachkompetenz und ihr Engagement für den BVMW und damit die Interessen des Mittelstands einsetzen.

Sebastian Kmoch vertritt als Geschäftsführer der MSO Medien Service GmbH & Co. KG in Osnabrück einen regional führenden Dienstleister in den Bereichen Medienpräsentation, Marketing und Werbung. Das Unternehmen gehört zum Medienhaus Neue OZ.

Als Geschäftsführer in der vierten Generation ist Dirk Teuber für die Hubertus Wesseler GmbH in Georgsmarienhütte aktiv. Der Schwerpunkt des inhabergeführten Unternehmens liegt im Großhandel für die Druckindustrie und deren Zulieferer sowie der Beratung, Konzeption und Umsetzung von Systemlösungen.

BVMW-Kreisgeschäftsführer Michael Woltering freut sich über die Berufungen und sieht den Mittelstand in der Region gestärkt: „Sebastian Kmoch und Dirk Teuber sind Unternehmerpersönlichkeiten, die sich in unserer Region bereits für die Interessen des Mittelstands einsetzen. Als Wirtschaftssenatoren können sie weitere überregionale Impulse setzen.“ Dem BVMW-Landeswirtschaftssenat gehören zurzeit zwölf Mitglieder aus ganz Niedersachsen an.