Ein Artikel der Redaktion

Leiterin der Osnabrücker Adipositas-Selbsthilfegruppe Nach Magenbypass 80 Kilo verloren: „Ohne OP wäre ich heute vermutlich tot“

Von Cornelia Achenbach | 20.03.2022, 08:13 Uhr

Vor drei Jahren entschied sich Charlotte Wiewell für einen harten Schnitt: Zu einem Zeitpunkt, an dem die 53-Jährige aufgrund ihres Gewichts auf einen Rollator angewiesen war, ließ sie sich operieren. Dank eines sogenannten Omega-loop-Magenbypasses verlor Wiewell, die am Klinikum Osnabrück die Adipositas-Selbsthilfegruppe leitet, 80 Kilogramm. Doch allein mit einer OP ist eine dauerhafte Gewichtsreduktion nicht getan.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden