Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Osnabrück 52-Jährige stirbt an Verletzungen

26.07.2009, 22:00 Uhr

Die 52 Jahre alte Frau aus Bramsche, die seit Donnerstagabend wegen lebensgefährlicher Kopfverletzungen in einem Osnabrücker Krankenhaus behandelt worden ist, ist dort am Samstag verstorben. Nach dem Ergebnis einer Obduktion in der Rechtsmedizin Oldenburg seien „erhebliche massive Gewaltanwendungen auf den Kopf der Frau“ die Todesursache, teilte Alexander Retemeyer von der Staatsanwaltschaft Osnabrück gestern mit.

Unklar sei aber nach wie vor, ob eine Straftat oder ein tragischer Unglücksfall zu den schweren Kopfverletzungen geführt habe. Der 40-jährige Lebensgefährte der Frau war vernommen und wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung am Freitag vorläufig festgenommen worden. Die Ermittlungen der Mordkommission der Polizeiinspektion Osnabrück konzentrieren sich zurzeit auf die Frage, wie es zu den erheblichen Kopfverletzungen gekommen ist. Nähere Angaben wollte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Osnabrück gestern nicht machen.