Ein Artikel der Redaktion

Querdenker als Adressaten „Omas gegen rechts“ verteidigen die Pressefreiheit in Osnabrück

Von Rainer Lahmann-Lammert | 11.08.2022, 19:08 Uhr

Sie wollen ein Zeichen setzen für Pressefreiheit und unabhängige Medien. Deshalb versammelten sich die „Omas gegen rechts“ am Donnerstag auf dem Markt. Adressat ihrer Aktion war eine „Mahnwache“ von Gegnern des öffentlich-rechtlichen Rundfunks aus der Querdenker-Szene, die sich vor dem NDR-Studio postiert hatte.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat