Ein Artikel der Redaktion

Eindringliche Worte im Rat Katharina Pötter warnt: Der Krieg zwingt Osnabrück zu schmerzhaften Korrekturen

Von Wilfried Hinrichs | 28.09.2022, 17:33 Uhr | Update am 29.09.20226 Leserkommentare

Stellen Sie sich vor: Sie haben eine Familie zu ernähren, wissen aber nicht, ob Sie Ihr Gehalt in den nächsten Monaten in voller Höhe bekommen, wie hoch die Miete sein wird und ob Sie die Ausbildung Ihrer Kinder noch finanzieren können. So geht es zurzeit auch der Stadt Osnabrück, wie Oberbürgermeisterin Katharina Pötter (CDU) nun verdeutlichte.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche