Ein Artikel der Redaktion

Noch nicht über Klage entschieden Urteil zu Fahrverboten vertagt – Umwelthilfe von Osnabrück „enttäuscht“

Von Jörg Sanders | 22.02.2018, 16:41 Uhr

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat seine Entscheidung zur Rechtmäßigkeit von Dieselfahrverboten auf den 27. Februar vertagt. Die Stadt Osnabrück steht weiter unter Druck: Auch ihr droht wegen chronisch schlechter Luftwerte eine Klage der Deutschen Umwelthilfe. Die Verwaltung setzt ihre Hoffnung auf den fortgeschriebenen Luftreinhalteplan. Die Umwelthilfe zeigt sich von diesem jedoch „enttäuscht“.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche