Ein Artikel der Redaktion

„Meine Zukunft sehe ich in Deutschland“ Nach Flucht vor Ukraine-Krieg: Wie Maksim sich jetzt in Osnabrück integriert

Von Jean-Charles Fays | 29.05.2022, 07:00 Uhr | Update am 30.05.2022

Seine Eltern arbeiten für das Militär und mussten in der Ukraine bleiben. Maksim und seiner Oma gelang die Flucht aus Kiew. Wie der 15-Jährige in Osnabrück jetzt neu anfangen will und welche ambitionierten Ziele er sich setzt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden