Ein Artikel der Redaktion

Neben der Kleinen Freiheit Osnabrücks Nachtleben soll attraktiver werden - Halle für bis zu 2000 Gäste?

Von Wolfgang Elbers | 19.07.2022, 12:44 Uhr 1 Leserkommentar

Seit Mitte Mai hat Osnabrücks Nightlife-Szene nach dem Standortwechsel der Kleinen Freiheit einen neuen Hotspot: den direkt an das ehemalige Güterbahnhofgelände angrenzenden Bereich zwischen Franken- und Dammstraße. Es gibt Pläne, die Attraktivität des Party-Standorts weiter zu steigern - mit einer Multifunktionshalle.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat