Ein Artikel der Redaktion

Mit Weihbischof Johannes Wübbe Osnabrücker Angelaschule startet Baumpflanzaktion

Von PM. | 23.02.2017, 18:29 Uhr

Klimaneutral will die Angelaschule im Herbst zum Gardasee reisen. Dafür müssen 300 Bäume gepflanzt werden. Den Anfang machte nun Weihbischof Johannes Wübbe. Das teilt die Schule mit.

Nach 2003 und 2009 wandelt die Schulgemeinschaft erneut auf den Spuren der Heiligen Angela zum Gardasee. Als „Umweltschule in Europa“ verfolgt sie aber das Ziel, die Reise klimaneutral zu gestalten. Um mit einer so großen Gemeinschaft klimaneutral zu reisen, müssen mehr als 300 Bäume gepflanzt werden.

Nun gab Weihbischof Johannes Wübbe, der 2009 mit der Schule an den Gardasee reiste, den Startschuss für diese Aktion. Er setzte zusammen mit Schulleiter Otto von der Heide und Koordinatorin Beatrix Timpe-Urban den ersten Baum – eine Blutbuche – am Schulteich.

Auch Eltern und weitere Interessierte können sich laut Schulmitteilung an der weiteren Aktion beteiligen. Diese können Bäume auf ihr eigenes Grundstück pflanzen und der Schule ein Foto von der Aktion an die Adresse angelaschule@t-online.de schicken. Dieses wird auf der Homepage veröffentlicht.

Parallel werde die Schule mit befreundeten Institutionen (Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Unterhaltungsverband Hase-Bever) und mit der Schulgemeinschaft (Schülergruppen; Aktionstage mit Eltern, Schülern und Kollegen) im Schulpark und auf anderen Freiflächen Bäume pflanzen. Die erste Pflanzaktion ist für den 11. März geplant.