Ein Artikel der Redaktion

Mit „Vokalvielharmonie“ Auftakt zu Orgel und mehr in Lutherkirche Osnabrück

Von Michael Schwager | 08.10.2015, 15:41 Uhr

Die Konzertreihe „Orgel & mehr“ beginnt am Sonntag, 11. Oktober, in der Lutherkirche mit dem gemischten Chor „Vokalvielharmonie“ und Jörg Spaude an der Orgel.

Von Oktober 2015 bis Juni 2016 können in der Lutherkirche Osnabrück an der Iburger Straße geistliche Musik unter der Leitung von Diplom-Kirchenmusiker und Kantor Jörg Spaude gehört werden. Es ist in der Saison 2015/2016 das elfte Mal lückenlos in Folge, dass „Orgel & mehr“ das Publikum in die Lutherkirche ziehen wird. Start war 2005. Alle Konzerte fanden ausschließlich in der Lutherkirche statt.

Auftaktkonzert

Den Auftakt macht der gemischte Chor „Vokalvielharmoniker“ unter dem Dirigat von Holger Dolkemeyer. Zu hören sind das Dona nobis pacem des lettischen Komponisten Peteris Vasks und Chorwerke von Felix Mendelssohn-Bartholdy und Johannes Brahms. Jörg Spaude begleitet den Chor an der Orgel und interpretiert außerdem Johann Sebastian Bachs Orgelkomposition Toccata, Adagio und Fuge C-Dur BWV 564 sowie das Concerto decimo von Pietro Morandi.

Verschiedene Länder

Neu ist diesmal, dass Spaude in jedem Konzert bei den Orgelwerken den Schwerpunkt auf ein anderes Land legt: Am 11. Oktober sind Orgelwerke aus Deutschland von Johann Sebastian Bach zu hören, 6. Dezember Stücke aus Portugal, am 14. Februar Orgelwerke aus Spanien, am 6. März aus England, am 17. April aus Italien und am 12. Juni aus Frankreich.

Handglocken

„Die Besonderheit in dieser Reihe ist, dass sich jedes Konzert der geistlichen traditionellen Musik widmet, aber durch eine völlig unterschiedliche Besetzung einen anderen Charakter und Klangfarbe hat“, beschreibt Initiator Jörg Spaude die Reihe. Es sei vergleichbar mit einem „bunten Blumenstrauß“ an Klängen. Besonders außergewöhnlich ist der Handglockenchor aus Wiedensahl im Mai 2016.

Regionale Ensembles

In den Konzerten der Reihe wirken regionale Ensembles mit. Neu ist diesmal zum Beispiel das Blechbläserensemble der Osnabrücker Kunst- und Musikschule unter der Leitung von Uwe Nolopp. Oder der Männergesangsverein „Sängerlust“ aus Sutthausen: Der Chor besteht seit 106 Jahren und gewann durch seine beeindruckende Stimmengewalt und durch eine große Palette an unterschiedlichen Lautstärkegraden viele Preise. Kantor Spaude leitet den Chor seit fünf Jahren als sechster Dirigent und interpretiert Orgelwerke aus Italien.

 Hier steht der Prospekt zum Download bereit.