Ein Artikel der Redaktion

„Lass knacken, Oppa“ Helge Schneider im Februar in Osnabrück

Von Thomas Wübker | 03.12.2015, 14:43 Uhr

Helge Schneider ist in diesem Jahr 60 Jahre alt geworden. Eigentlich könnte er jetzt in Ruhe im Eduscho-Stehcafé Kaffee trinken. Aber er macht unverwüstlich weiter. Am 3. Februar gastiert er in der Osnabrückhalle mit seinem neuen Programm „Lass knacken, Oppa“.

Anfang der Siebzigerjahre verbrachte Helge Schneider viel Zeit im Eduscho-Stehcafé seiner Heimatstadt Mühlheim, wo er „Oppas“ beobachtete und sich ihre Gesten und Sprüche einprägte. Nun ist er selbst ein „Oppa“. Menschen, die ihn beobachten wollen, müssen nicht zu Eduscho, sondern in die Osnabrückhalle gehen. Dort wird der begnadete Musiker seinen herrlichen Blödsinn ausbreiten, der dieses Mal „die schicksalhafte Quetschkommode und anderen Kram“ in den Mittelpunkt stellt.

Das Konzert von Helge Schneider in der Osnabrückhalle beginnt am Mittwoch, 3. Februar, um 20 Uhr. Eintritt: 35 bis 41 Euro. Tickets erhältlich in den Geschäftsstellen der Tageszeitung oder unter Kartentelefon: 0541/349024.