Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Wie soll ein Wald aussehen? Wildwuchs? Kritik an der Aufforstung im Natruper Holz in Osnabrück

Von Jann Weber | 23.12.2019, 15:07 Uhr

2007 riss der Orkan Kyrill große Lücken ins Natruper Holz. Die Stadt Osnabrück forstete die Flächen wieder auf. Aber wie sie das gemacht hat, gefällt nicht allen. Ein Kritiker spricht von Wildwuchs – und vermisst eine richtige Aufforstung. Das sieht die Verwaltung ganz anders.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden