Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Kommt die Bahnunterführung in fünf Jahren? Warten vor den Schranken auf der Atterstraße in Osnabrück

Von Jann Weber | 20.12.2020, 18:00 Uhr

Wenn die Schranken den Weg versperren: Es dürften zusammengezählt viereinhalb Stunden am Tag sein, in denen Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer auf der Atterstraße warten müssen, bis der Zug vorbeigefahren ist. Die Stadt plant eine Unterführung. Wie geht es nun weiter?

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden