Ein Artikel der Redaktion

Kebschull: „Stoßen an unsere Grenzen“ Kapazitäten für Flüchtlinge im Landkreis Osnabrück nahezu ausgeschöpft

Von Jean-Charles Fays | 13.10.2022, 05:30 Uhr

Der Landkreis Osnabrück verzeichnet eine Rekord-Zuwanderung aus der Ukraine. Derzeit sind 4183 ukrainische Geflüchtete registriert, insgesamt sind 8590 Flüchtlinge im Landkreis untergebracht. Landrätin Anna Kebschull warnte im Kreistag: „Wir stoßen jetzt an unseren Grenzen.“ Wohnraum wird dringend benötigt. Es müsse verhindert werden, dass Turnhallen zu Notunterkünften werden.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche