Ein Artikel der Redaktion

21-jährige Osnabrückerin erzählt Jom Kippur: So wird heute der höchste jüdische Feiertag begangen

Von Finja Jaquet | 05.10.2022, 09:21 Uhr 2 Leserkommentare

Es ist halb neun Uhr morgens. Während anderswo in Osnabrück gerade die Frühstückstische gedeckt werden, sind die Mitglieder der jüdischen Gemeinde auf dem Weg in die Synagoge. Ein Frühstück wird es für sie heute nur in Ausnahmefällen geben. Es ist Jom Kippur - der höchste jüdische Feiertag. Die 21-jährige Karolina Becker erklärt, worum es dabei geht.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat