Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Speiseöl wird knapper und teurer In Osnabrück gibt es keinen Pommes-Engpass - aber wie lange noch?

Von Thomas Wübker | 03.04.2022, 13:02 Uhr

Werden Pommes Frites von einer günstigen Massenware zur teuren kulinarischen Rarität? Die ersten deutschen Imbissbuden und Fastfood-Ketten haben angekündigt, die frittierten Kartoffelstäbchen erst einmal von der Speisekarte zu nehmen, da die Preise für Speiseöl und Getreide wegen des Ukraine-Krieges weiter steigen. Gibt es auch in Osnabrück bald einen Pommes-Notstand?

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden