Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Im NOZ Medienzentrum Osnabrück „Kopper“ kommt: Sizilianischer Abend mit Andreas Hoppe

Von Joachim Schmitz | 06.06.2018, 18:02 Uhr

20 Jahre war Andreas Hoppe der Tatort-Kommissar Mario Kopper an der Seite von Lena Odenthal (Ulrike Folkerts), dann stieg er aus und schrieb sein „Sizilien Kochbuch“ mit Geschichten und Rezepten von der faszinierenden Insel im Süden Italiens. Am Freitag stellt er es im NOZ Medienzentrum in Osnabrück vor.

„Dieses Buch ist einem guten Freund gewidmet“, schreibt Andreas Hoppe im Vorwort seines „Sizilien-Kochbuchs“. Mario Kopper ist dieser Freund, jener Kommissar mit sizilianischen Wurzeln, der als Partner von Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) im Tatort aus Ludwigshafen unersetzbar schien und Anfang 2018 doch seinen Ausstand gab.

„Wir waren zwanzig Jahre unzertrennlich, haben zusammen geliebt, gelacht, gestritten und gekämpft,“ schreibt Hoppe weiter. „Für die Sache, für das Leben, die Freiheit und das Recht. Wir liebten ähnliche Musik, südländische Frauen, italienisches Essen und Oldtimer. Und manchmal haben wir auch zusammen geweint.“ Da kann es einem Tatort-Nostalgiker schon mal warums Herz und feucht um die Augen werden.

Am Freitag um 20 Uhr ist Andreas Hoppe im NOZ Medienzentrum am Berliner Platz zu Gast, um sein „Sizilien-Kochbuch“ und seine Geschichten von der Insel vorzustellen – und natürlich wird es ein wenig so sein, als hätte er Mario Kopper mitgebracht - auch wenn der Schauspieler heute im Gegensatz zum TV-Kommissar einen kräftigen Vollbart trägt.

Musikalisch untermalt wird der Abend vom Osnabrücker Italo-Quintett Ombre di Luci, moderiert von NOZ-Tatort-Experte Joachim Schmitz, der bei einem seiner Interviews auch den Kontakt zu Hoppe herstellte.

 „Una serata siciliana“ – ein sizilianischer Abend mit Andreas Hoppe. Freitag, 8. Juni, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), NOZ Medienzentrum am Berliner Platz. VVK: 15,90 Euro, Abendkasse: 19 Euro.