Ein Artikel der Redaktion

Hunderte Geschenke verpackt Bürgerstiftung Osnabrück erfüllt wieder Kinderwünsche

Von Alexander Adams | 10.12.2015, 17:34 Uhr

Während noch immer darüber gestritten wird, ob der Weihnachtsmann nun am Nordpol oder doch im finnischen Lappland zu Hause ist, kann die Frage wo seine vielen fleißigen Helfer werkeln für Osnabrück klar beantwortet werden. Bereits seit mehreren Jahren befindet sich im Advent im Haus von Stefanie Schindhelm die große „Weihnachtswerkstatt“ der Bürgerstiftung Osnabrück, wenn dort hunderte von Geschenken verpackt werden.

Im Rahmen ihrer Aktion Kinderwünsche verschenkt die Stiftung auch zum diesjährigen Weihnachtsfest Geschenke an Kinder in Stadt- und Landkreis Osnabrück die in Heimerziehung oder ambulanter Familienbetreuung leben.

Es ist eine wahre Mammutaufgabe die Projektleiterin Stefanie Schindhelm und ihre fleißigen Helfer innerhalb weniger Tage zu bewältigen haben. 600 Geschenke müssen verpackt werden, um ab Montag zusammen mit weiteren 486 Präsenten an die verschiedenen Einrichtungen und Familien ausgefahren zu werden.

Damit konnte auch in diesem Jahr wieder ein neuer Rekord mit der seit 2010 bestehenden Aktion Kinderwünsche aufgestellt werden. Die ganz persönlichen Wünsche der Kinder und Jugendlichen im Alter von elf bis siebzehn Jahren stehen dabei im Vordergrund und natürlich auf deren Wunschzetteln, die von den Betreuern bis zum 08 November eingereicht werden konnten. Die Bandbreite reichte dabei vom klassischen Spielzeug über Sportutensilien bis hin zu Textilwaren oder Bettwäsche.

Großzügige Unterstützung

Mit Hilfe der großzügigen Unterstützer konnten wieder alle Wünsche erfüllt werden, wobei die Unternehmen PWC, Wedi, seebaWIND, Sievert AG, Deutsche Bank, Itebo sowie Bücher-Wenner spezielle mit den Wunschzetteln behängte Weihnachtsbäume aufstellten und ihren Mitarbeitern somit die Möglichkeit gaben die entsprechenden Geschenke zu kaufen und bereits zu verpacken. Die übrigen Präsente wurden in den vergangenen Wochen direkt von Stefanie Schindhelm und ihren Helfern gekauft und durch die Mittel des „Aktionsfond Kinderwünsche“ finanziert.

Durch Spenden des Modehauses L+T über 6553 Euro, der Bäckerei Wellmann über 10000 Euro sowie der Stadtwerke Osnabrück über 3000 Euro wurde der Fond umfassend angereichert. Somit kann auch über die diesjährige Weihnachtsaktion hinaus im Jahr 2016 in Problemsituationen unbürokratisch und schnell geholfen werden, etwa durch die Finanzierung von Nachhilfe und Sportgeräten.