Ein Artikel der Redaktion

Gedichte und Trommeln Gomringer & Scholz in der Lagerhalle in Osnabrück

Von Thomas Wübker | 08.02.2017, 14:49 Uhr

Nora Gomringer schreibt Gedichte, Philipp Scholz trommelt. Das machen sie zusammen am Donnerstag, 9. Februar, in der Lagerhalle in Das Deutschlandradio nannte die Kollaboration „ein Zusammenspiel, dass der Sprache nichts nimmt und der Musik eine weitere Farbe schenkt.“

Die Lyrikerin Nora Gomringer hat im Juli 2015 mit ihrem Prosatext „Recherche“ den Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt gewonnen. Lange Jahre war sie in der Poetry Slam-Szene aktiv. Bisweilen wird sie gar die „Godmother of Slam“ genannt. Philipp Scholz hat Jazzschlagzeug an der Musikhochschule Leipzig studiert und ist Mitglied des Bundesjugendjazzorchesters. In ihrem Programm „Peng Peng Peng“ ergänzen sich Gomringer und Scholz, lassen ihre Künste aber auch einzeln für sich sprechen.

Der Auftritt von Gomringer & Scholz im Spitzboden der Lagerhalle in Osnabrück beginnt am Donnerstag, 9. Februar, um 20 Uhr. Eintritt: 14/12 Euro. Kartentelefon: 0541/338740.