Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Fußgänger verursacht Unfall und flüchtet "Laßt mich in Ruhe"

Von PM. | 15.12.2010, 13:00 Uhr

Ein Fußgänger, der bei Rotlicht über eine Ampelkreuzung gegangen ist, hat am Dienstagnachmittag am Kurt-Schumacher-Damm einen Auffahrunfall verursacht. Obwohl er von den anderen Beteiligten direkt angesprochen wurde, entfernte er sich von der Unfallstelle.

Gegen 16.40 Uhr warteten mehrere, aus Richtung Amsterdam kommende Fahrzeuge in der Autobahnausfahrt Hellern, weil die Ampel am Kurt-Schumacher-Damm Rotlicht zeigte. Als das Licht auf Grün umsprang, fuhren die Autos an. Der erste Pkw musste dann aber wieder ruckartig bremsen, weil ein Fußgänger, obwohl die Ampel nun für ihn Rotlicht zeigte, über die Fahrbahn lief. Der nachfolgende Autofahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Vordermann auf.

Der Fußgänger ging trotz des Unfalls unbeirrt weiter. Als die anderen Beteiligten ihn ansprachen, beschleunigte er seine Schritte und sagte, man solle ihn in Ruhe lassen. Dann entfernte sich der Mann über den Parkplatz eines nahe gelegenen Blumengeschäftes. Zeugen beschrieben den flüchtigen Unfallverursacher als etwa 40 Jahre alt. Der mit einer dunklen Jeanshose, einer dunkelblauen Jacke und einer ebenfalls dunkelblauen Mütze bekleidete Mann trug einen Vollbart. In den Händen hielt er mehrere Einkaufstüten. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Unbekannten aufgenommen.Sachdienliche Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst der Polizei unter 0541/327-4315 entgegen.