Ein Artikel der Redaktion

Neuer Höchststand bei Flüchtlingszahlen Als Homosexueller verfolgt, Angst um Frau und Kinder: Schicksale Geflüchteter in Osnabrück

Von Sandra Dorn | 08.12.2022, 05:30 Uhr | Update am 09.12.2022

Knapp 8500 Geflüchtete leben aktuell in Osnabrück, und sie stammen nicht nur aus der Ukraine. Es sind Menschen wie Chuka aus Nigeria, der gehofft hat, hier als Homosexueller frei leben zu können. Oder wie Amadee, der Angst um seine Frau und drei Kinder in Burundi hat.

Sie haben bereits einen Zugang?
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und einen Artikel frei lesen.