Ein Artikel der Redaktion

Feuer in Osnabrück Montagehalle bei Autohaus Walkenhorst ausgebrannt

Von Sven Kienscherf, Sven Kienscherf | 12.09.2016, 11:02 Uhr

Bei dem Brand einer Montagehalle an der Sutthauser Straße in Osnabrück hat es am Montagmorgen einen beträchtlichen Sachschaden gegeben. Über der Stadt war zeitweise eine schwarze Rauchsäule zu sehen.

Wie Polizei und Feuerwehr mitteilen, brach das Feuer in der Halle eines Autohauses gegen 8.38 Uhr bei Schweißarbeiten an einem Auto aus. Daraufhin wurde zuerst der Löschzug der Berufsfeuerwehr und später die freiwilligen Feuerwehren Sutthausen und Neustadt sowie das Großtanklöschfahrzeug alarmiert.

Auto steht in Brand

Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, brannte das Auto bereits lichterloh, außerdem hatte das Feuer das Dach erfasst und drohte, auf die ganze Halle überzugreifen. Nach ersten Erkenntnissen wurde bei dem Brand das Auto – ein BMW – komplett zerstört. Zwei weitere BMW wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Die Halle wurde laut Polizei komplett zerstört, sie schätzt den Sachschaden auf rund 350.000 Euro. Das Tor der Halle wirkte einem Zeugen zufolge wie explodiert.

Keine Verletzten

Im Einsatz waren 47 Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr und der freiwilligen Feuerwehr. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand, auch weil die Mitarbeiter des Autohauses schnell evakuiert werden konnten. Das Feuer ist gelöscht, die Feuerwehrleute kontrollieren aktuell noch einige Glutnester.