Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Fair handeln –fair teilen Erntedanfest in der Thomas-Morus-Schule in Osnabrück

Von PM. | 27.09.2011, 13:10 Uhr

Traditionell am letzten Wochenende im September feierte die Thomas-Morus-Schule ihr Erntedankfest. Zunächst wurde auf dem Hof Grothaus in Osnabrück-Haste ein Wortgottesdienst gefeiert. Bei schönstem Wetter dankten die Schüler für Brot, Äpfel und andere wichtige Nahrungsmittel, aber auch für das gute Miteinander unter den Schülern und Lehrern.

Am darauffolgenden Tag beging die Schulgemeinschaft auf dem Schulhof ihren Erntedankmarkt. Verkauft wurden Äpfel, Birnen, Kürbisse, selbst gemachte Marmeladen, Spezialitäten wir Himbeeressig und viele selbst gebastelte Dinge wie zum Beispiel selbst gestrickte Handytaschen oder Lederarmbänder mit Monogrammen. Nicht nur die Stimmung war hervorragend, auch die Gespräche mit vielen Ehemaligen, die gerne noch einmal zu „ihrer“ Schule zurückkehrten, waren klasse, so das Fazit.

Finanziell lohnte es sich allemal: für Straßenkinder in Brasilien und Indonesien und für wichtige Schulprojekte, die ohne dieses Geld nicht unterstützt werden könnten.