Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Fahrer schwer verletzt Schwerer Unfall auf der A30 zwischen Gesmold und Bissendorf

25.06.2016, 23:52 Uhr

Schwerer Unfall auf der Autobahn A30: Am Samstagabend war die Strecke zwischen Gesmold und Bissendorf in der Fahrtrichtung Osnabrück zwischenzeitlich gesperrt.

Laut Polizei hat ein 42-jähriger Osnabrücker am Samstagabend um 20.57 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Fahrer Fahrer verletzte sich lebensgefährlich und musste mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht werden. Nach ersten Ermittlungen der Polizei sei der Verletzte ohne Führerschein gefahren und nicht angeschnallt gewesen.

Nach Überholen ins Schleudern geraten

Der Osnabrücker war mit einem VW Fox auf dem Überholfahrstreifen unterwegs, als sein Auto nach einem Überholvorgang aus ungeklärter Ursache ins Schleudern geriet. Das Auto prallte zunächst gegen die Mittelschutzplanke, dann frontal gegen die Außenschutzplanke. Auf dem Hauptfahrstreifen kam der Wagen entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stehen. Der 42-Jährige war in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Zwischenzeitliche Sperrung

Der Sachschaden liegt laut Polizei bei rund 10.000 Euro. Die Autobahn war bis 22.45 Uhr in Richtung Osnabrück/Rheine voll gesperrt. Da ein Rettungshubschrauber landen musste, war die A30 auch in Richtung Hannover kurzzeitig gesperrt.