Ein Artikel der Redaktion

Einstimmiger Ratsbeschluss Osnabrücker Neumarkt wird ab Mai für Autos gesperrt

Von Wilfried Hinrichs | 04.02.2014, 20:29 Uhr

Der Neumarkt wird ab Mai für den Rest des Jahres gesperrt. Passieren dürfen nur Busse, Taxen, Radler und Fußgänger. Das hat der Stadtrat am Dienstagabend einstimmig beschlossen.

Der Grund liegt einige Meter unter der Straßenoberfläche: Der ehemalige Fußgängertunnel wird in einem logistisch und technisch höchst anspruchsvollem Prozess zurückgebaut. Die Bauarbeiten der ersten Phase werden bis Januar 2015 dauern, also auch das Weihnachtsgeschäft berühren.

Im ersten Bauabschnitt werden die Rampen auf der Südseite (Johannisstraße und vor Ex-Wöhrl) und die südliche Hälfte des Tunnels zurückgebaut. Im zweiten Abschnitt, der im Februar 2015 beginnen soll, ist der Rückbau der nördlichen Hälfte vorgesehen. In dieser Phase kann der Autoverkehr wieder eingeschränkt über den Platz rollen. Der Abriss soll im September 2015 abgeschlossen sein. Alle Zufahrten zu den Parkhäusern blieben erreichbar, allerdings nur aus bestimmten Richtungen.

Der Neumarkttunnel beherbergt zehn Kilometer Stromkabel, Hunderte Meter Gasleitungen und Wasserrohre. 8500 Tonnen Bauschutt fallen an, und 13000 Tonnen Füllmaterial müssen herangeschafft werden. Das entspricht 2700 LKW-Fahrten. Der Tunnel ist als Brücke konstruiert.

Wenn der eineinhalb Meter dicke Betondeckel abgehoben ist, muss die verbleibende Wanne mit wasserdurchlässigem Schotter aufgefüllt werden, sonst würde der Betonkasten wie ein Boot auf dem Grundwasser aufschwimmen. Zusätzlich wird der Tunnelboden durchlöchert.