Ein Artikel der Redaktion

Eigene Aktionen geplant? NoPegida Osnabrück distanziert sich von Anti-Pegida-Demo

Von Sven Kienscherf | 13.01.2015, 00:02 Uhr

Die Facebook-Gruppe NoPegida distanziert sich von der für kommenden Montag angekündigten Anti-Pegida-Demonstration.

Grund dafür seien sowohl der Titel als auch der inhaltlich vage formulierte Aufruf. Damit könne sich die Gruppe nicht identifizieren. Das schreibt NoPegida auf ihrer Facebook-Seite.

Noch am Montagnachmittag waren zwei Vertreter der Gruppe mit dem Anmelder der Demonstration, Harald Klausen, in der Redaktion der NOZ gewesen, um gemeinsam für die Kundgebung zu werben.

Nun heißt es: „Wir möchten die Geschehnisse in Paris nicht für eine Demonstration instrumentalisieren, sondern kritisieren Rassismus, Islamophobie und Fremdenfeindlichkeit grundsätzlich.“ Die Gruppe werde zeitnah über eigene Aktionen informieren.

TEASER-FOTO: