Ein Artikel der Redaktion

„Selbstmord auf Raten“ Mütter von Osnabrücker Drogenabhängigen zwischen Hilflosigkeit und Wut

Von Sandra Dorn | 21.07.2022, 09:04 Uhr | Update am 22.07.20221 Leserkommentar

Sie wissen, dass es ihren Söhnen schlecht geht und können nichts tun, um ihnen zu helfen. Zum heutigen Gedenktag für die Drogentoten, der stets am 21. Juli begangen wird, berichten zwei Mütter aus dem Raum Osnabrück, wie sie mit der Sucht des eigenen Kindes umgehen und mit der Angst, es zu verlieren.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat