Ein Artikel der Redaktion

Kommentar zu Gewässerrandstreifen Der Landkreis Osnabrück lernt langsam aus seinen Fehlern

Meinung – Jean-Charles Fays | 13.09.2019, 08:21 Uhr

Dieser Vorschlag der Kreisverwaltung ist schon in sich unlogisch. Einerseits will der Landkreis bei den von vielen Fachleuten höchst umstrittenen 1-Meter-Randstreifen in Naturschutzgebieten bleiben. Andererseits schlägt die Verwaltung vor, unabhängig von Schutzgebieten breitere Gewässerrandstreifen im Landkreis aufzukaufen und aus der landwirtschaftlichen Nutzung herauszunehmen. Ein Kommentar.

Sie haben bereits einen Zugang?
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und einen Artikel frei lesen.