Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

CDU stärkste Kraft – SPD verliert einen Sitz Grüner Aufwind

Von Stefan Alberti | 11.09.2011, 21:34 Uhr

Die CDU im Landkreis ist weiterhin die stärkste Kraft im Kreistag, als Sieger des Abends dürfen sich jedoch die Grünen feiern lassen.

Mit 14,0 Prozent der Stimmen knüpfen die Grünen auch im Osnabrücker Land an die zuletzt bundesweit positiven Ergebnisse an. Der Lohn: Die Grünen sind nicht mehr mit fünf, sondern mit zehn Sitzen im Kreistag vertreten. Die CDU fällt von 49,5 auf 43,7 Prozent (30 Sitze) ab, könnte aber mithilfe der FDP (3,3 Prozent/zwei Sitze) und der UWG (3,2/zwei Sitze) und der Stimme des CDU-Landrats Michael Lübbersmann die absolute Mehrheit im Kreistag (35 von 68 Sitzen) wahren. Die SPD fällt von 34,8 auf 33,2 Prozent zurück, verliert einen Sitz (23 statt 24) und könnte nicht einmal mit den Grünen die absolute Mehrheit erreichen.