Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Brisante Derbys in „Hütte“ und Lechtingen 0:8 – Viktoria will Scharte auswetzen

Von Martin Heuer | 29.09.2011, 18:11 Uhr

Ein Südkreisduell in der Landesliga, ein Wiedersehen in Holzhausen und ein brisantes Derby in Lechtingen – das sind die Highlights im Amateurfußball am Wochenende.

„Wir haben die Schlappe schnell verarbeitet“, sagt Michael Wirtz als Trainer von Viktoria GMHütte nach der herben 0:8-Pleite in Jeddeloh. Nach der ersten Aussprache in der Kabine brachte die Viktorianer am Tag darauf die Mannschaftsfeier im Hause Wirtz mit Ausflug in den Kletterwald Nettetal auf andere Gedanken. „Die Jungs sind heiß und wollen die Scharte gegen Rothenfelde auswetzen“, hofft Wirtz auf eine Trotzreaktion. Während GMHütte wieder auf Matthias Gausmann und Alexander Engel bauen kann, steht bei den zweimal in Folge siegreichen Gästen Leitwolf Malte Becker vor der Rückkehr in die Startelf. Besonders motiviert beim Auftritt an der früheren Wirkungsstätte ist Christoffer Meyer-Potthoff.

Attraktiven Offensivfußball will Spitzenreiter SC Melle dem treuen Publikum heute gegen Aufsteiger RW Damme bieten. Das Team um „Elfmeter-Killer“ Jens Eismann hat den achten Sieg im neunten Saisonspiel fest eingeplant. Gewarnt vor den gegnerischen Topstürmern Tim Wernke und Jan Egbers ist Blau-Weiß Hollage im Duell der punktgleichen Tabellennachbarn gegen den Ex-Titelkandidaten VfL Oythe, der mit Peter Krotzek und Mike Thomas zwei Ex-VfLer aufbietet.

In der Bezirksliga sollten Tabellenführer SSC Dodesheide (in Holzhausen) und Verfolger SC Lüstringen (in Kalkriese) ihre Aufwärtshürden ohne größere Probleme bewältigen können. Beim BSV feiert Trainer Dirk Gellrich ein Wiedersehen mit seinem früheren VfL-Kollegen Holger Karp (SSC). Nach den neuerlichen Rückschlägen stehen Spvg. Gaste-Hasbergen (heute gegen SV Rasensport) und TuS Haste (beim SV Kosova) unter enormem Erfolgsdruck. Rechtzeitig vor der Kirmes hat der Hagener SV (5:1 in Bad Laer) den erhofften Befreiungsschlag gelandet. Ein weiteres Erfolgserlebnis morgen gegen den formstarken TuS Bersenbrück (zuletzt vier Siege mit 18:6-Toren) würde die Stimmung beim Ausflug auf den Ferkelmarkt am Montag sichern noch verbessern.

Landet Aufsteiger SV Eintracht in der Kreisliga Stadt den nächsten Coup? Nach dem 3:2 gegen Kosmos empfängt der Traditionsklub mit breiter Brust den VfR Voxtrup. Was ebenso für den erfolgsverwöhnten OSC im Nachbarduell beim SV Hellern gilt. In der Südstaffel muss Spitzenreiter SC Glandorf bei den erstarkten Sportfreunden Oesede antreten. In der Kreisliga Nord hat sich Eintracht Rulle mit dem dreifachen Torschützen Sebastian Böwer beim 9:1 gegen Badbergen warmgeschossen für das Derby bei den dreimal in Folge siegreichen Sportfreunden Schledehausen.