Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

"Ein unerträglicher Zustand" Breitbandausbau soll im Osnabrücker Land zur Chefsache werden

Von Jean-Charles Fays | 26.05.2020, 07:30 Uhr

Nach massiver Kritik am schleppenden Breitbandausbau im Osnabrücker Land will Landrätin Anna Kebschull (Grüne) das Thema nun zur Chefsache zu machen. Nachdem der Anschluss ans Glasfasernetz in Teilen des Nordkreises bereits zum fünften Mal verschoben wurde, will Kebschull mehr Druck auf Partner Innogy ausüben. In der Kritik ist aber auch die landkreiseigene Telekommunikationsgesellschaft Telkos.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden