Ein Artikel der Redaktion

Botschaft auf XXL-Plakat Riesen-Dankeschön für Osnabrücks Radfahrer

Von Stefanie Adomeit | 10.10.2013, 18:39 Uhr

„Osnabrück sattelt auf“ – und die Stadt bedankt sich bei den Radfahrern, die die Aktion unterstützen. Mit einem Plakat am Stadthaus I in XXL-Größe signalisieren die Initiatoren der Kampagne den Radlern und ihrer klimaschonenden Fortbewegungsart: Ihr seid auf dem richtigen Weg.

Mit der Marketing-Kampagne sollen die Osnabrücker bewogen werden, vom Auto aufs Rad umzusteigen. Ziel ist es, den Verkehr auf zwei Rädern von heute zwölf auf 17 Prozent im Jahr 2025 zu steigern. Das ist der Stadt 100000 Euro wert.

Jeder Weg, der mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, halte fit, mache unabhängig und schone den Geldbeutel – und damit das Klima. Seit April heißt es in Osnabrück: Auf den Sattel, fertig, los. Das unterstützen auch die Wittekind-Realschule und die Gesamtschule Schinkel. Die Schüler lernen in Fächern wie Erdkunde, Politik oder Sport mehr über das Radfahren. Und sie werden selbst aktiv. Sie überprüfen ihre Schulwege auf Sicherheit für Radler und lassen sich zum Rad-Scout ausbilden.

Außerdem durften die Osnabrücker ihre Lieblingsplakate für die Radkampagne wählen. Sieger waren die Sprüche „Gegenwind formt den Charakter. Fahr Rad“, „Verbrenn doch mal Kalorien statt Benzin. Fahr Rad!“und „Du willst einen Freund mit knackigem Hintern? Such dir einen Radfahrer“.