Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Ausflugstipp Herrenhäuser Gärten In Hannover treffen Romeo und Julia auf Pyrotechnik

Von Annika Papenbrock, Annika Papenbrock | 23.06.2016, 08:00 Uhr

Einst ein Gemüsegarten, heute eine der größten Parkanlagen in Deutschland: Die Herrenhäuser Gärten in Hannover bieten etwas für jeden Geschmack, vom Gartentheater bis zum Wettbewerb der Pyrotechnik.

In der Sommersaison von April bis Oktober werden in den Herrenhäuser Gärten 217 Veranstaltungen in 31 unterschiedlichen Formaten stattfinden. So können sich Leseratten von Autoren und Literaturwissenschaftlern in spannende Geschichten entführen lassen.

Neu in diesem Jahr sind verschiedene Festivals, wie das Fuchsbau Festival am 24. und 25. Juni, was mit prunkvoller Performance die Macht der Herrenhäuser Gärten zurückerobert. Das Highlight des Sommerprogramms ist aber das neue Veranstaltungsformat „Shakespeare im Gartentheater“, wo der britische Dramatiker sowohl im Open Air Kino als auch bei der Pflanzenausstellung die Hauptrolle spielt.

Europaweit ausgezeichnet

Mit seiner sehr gut erhaltenen Grundstruktur und einem der wenigen erhaltenen Freilichttheater aus dem Barock, dem Gartentheater, wurden die Herrenhäuser Gärten im vergangenen Jahr vom Europäischen Gartennetzwerk (European Garden Heritage Network) mit dem Europäischen Gartenpreis ausgezeichnet. Nicht zuletzt auch aufgrund der Vielzahl an Veranstaltungsformaten, denn keine andere historische Gartenanlage wird so intensiv bespielt wie die Herrenhäuser Gärten. „Jede Veranstaltung in den Herrenhäuser Gärten soll ein inspirierendes und unvergessliches Erlebnis sein“, sagt Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok.

Bis zu 200.000 Veranstaltungsbesucher werden in einer Sommersaison erwartet. Der jährlich stattfindende internationale Feuerwerkswettbewerb stellt dabei das Highlight des gesamten Sommers dar. An fünf Sommerabenden treten die weltbesten Pyrotechniker mit einzigartigen Choreografien im Großen Garten an. Am 20. August wird die Ukraine die Gärten mit ihrem „Dance of Fire“ besuchen.

Ferienspaß: Weitere Freizeittipps auf unserer Themenseite .

Alle Infos: Der Große Garten und Berggarten sind immer von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Alle Veranstaltungen, Preise sowie Öffnungszeiten von Museen sind auf www.hannover.de zu finden.