Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Vorfall nach Terrassenfest Osnabrücker Student vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen

Von Hendrik Steinkuhl | 11.09.2020, 18:06 Uhr

Das Amtsgericht Osnabrück hat einen 30-jährigen Studenten vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen. Die Aussage der jungen Frau, die ihn beschuldigt hatte, sich nach dem Terrassenfest in Osnabrück an ihr vergangen zu haben, war durch eine psychologische Gutachterin stark in Zweifel gezogen worden.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden