Ein Artikel der Redaktion

Abwechslungsreich Botanischer Garten lädt ein zum „Tag des Gartens“

Von Andrea Pärschke, Andrea Pärschke | 15.06.2016, 13:59 Uhr

Von einer Ausstellung über die Pflanzenwelt Shakespeares über Kinderschminken bis hin zum Bierbrauen: Am Tag des Gartens wird im Botanischen Garten jeder auf seine Kosten kommen. Statt findet das Fest der Sinne am Sonntag, 19. Juni, von 11 bis 18 Uhr.

Von einer Ausstellung über die Pflanzenwelt Shakespeares über Kinderschminken bis hin zum Bierbrauen: Am Tag des Gartens wird im Botanischen Garten jeder auf seine Kosten kommen. Statt findet das Fest der Sinne am Sonntag, 19. Juni, von 11 bis 18 Uhr.

Streifzug

Zunächst lassen unterschiedliche Führungen einen Blick hinter die Kulissen zu: Los geht es um 11 Uhr mit einem Streifzug durch den Garten. Um 11.30 führt Anja Höing durch Shakespeares Pflanzenwelt. Wer die Führung verpasst, kann die Ausstellung zum 400. Todestag des Literaten auch auf eigene Faust entdecken: Die Posterstationen sind im ganzen Außengelände des Botanischen Gartens verteilt.

Verkauf

Ab 12 Uhr werden dann stündlich Führungen angeboten. Das Spektrum reicht von Genbanken im Botanischen Garten bis hin zu den listigen Fallen tierfangender Pflanzenarten.

Wer nicht nur schauen möchte, sondern auch Pflanzen für den eigenen Garten sucht, wird im Betriebshof fündig. Dort stehen „Überschusspflanzen“ zum Verkauf bereit.

Musikalische Begleitung

Untermalt wird das botanische Vergnügen mit Musik. Je nach Wind und Wetter wird entweder im Helikoniensaal oder an der Veranstaltungsfläche in der Sohle des Steinbruchs musiziert. Um 13 Uhr beginnt das Programm mit der Osnabrücker Trommelformation „Hoshidaiko“.

Danach treten Schüler der Ursulaschule auf: zunächst um 14 Uhr mit der A-cappella-Gruppe „Funny Farm“, dann um 15 Uhr mit der Big Band der Schule. Den Abschluss macht um 16 Uhr die Rockband „Fast’n’now“ vom Gymnasium „In der Wüste“. Auch für Kinder verspricht das Programm Abwechslung: Schnell langweilig wird es zwischen Schminkaktionen, Stockbrotbacken und dem Basteln von Vogelhäusern wohl nicht.

Die Erwachsenen können sich derweil auch an Informationsständen tummeln: So werden etwa die Geheimnisse des Bierbrauens gelüftet. Stärken können sich Groß und Klein mit Asienpfanne, Bratwürstchen, grünen Smoothies und Eis.