Jahresrückblick 2017 Verkehrspolitik in Osnabrück: Wie die automobile Gesellschaft Boden verliert


Osnabrück. Für die einen ist es reine Schikane, für die anderen ein Beitrag für mehr Lebensqualität. In der Verkehrspolitik verschiebt die Stadt Osnabrück ihre Prioritäten zugunsten von Radlern, Bussen und Fußgängern. Das missfällt vielen, die ihre Wege bevorzugt mit dem Auto zurücklegen.

Modellversuch Tempo 30. Das hatte gerade noch gefehlt. Nicht nur in Wohngebieten, auch auf einigen Hauptverkehrsstraßen soll es künftig sanft und leise zugehen. Um herauszufinden, ob das langsamere Tempo positive Effekte haben könnte. Imme

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN