Eine weihnachtliche Geschichte Wie ich mit meinem italienischen Vater von Osnabrück nach Modena fuhr

Von Laura Elisa Nunziante

Unsere Autorin Laura Elisa Nunziante verbringt Weihnachten mit der italienischen Hälfte ihrer Familie. Mit ihrem Vater ist sie nach Modena gefahren. Foto: Laura Elisa NunzianteUnsere Autorin Laura Elisa Nunziante verbringt Weihnachten mit der italienischen Hälfte ihrer Familie. Mit ihrem Vater ist sie nach Modena gefahren. Foto: Laura Elisa Nunziante

Osnabrück. Es liegt Schnee im Sauerland, als ich das erste Mal aufwache und aus dem Fenster schaue. Wir sind früh losgefahren, ich bin mit meinem Vater unterwegs nach Modena. Die Feiertage werden wir bei unserer italienischen Familienhälfte verbringen. Für mich ist es das erste Mal. Für meinen Vater liegt das letzte Weihnachten in seinem Heimatland vierzig Jahre zurück.

1969 kam mein Vater als Gastarbeiter nach Osnabrück, 14 Jahre nachdem Deutschland das Anwerbeabkommen mit Italien geschlossen hatte. Damals bewarb er sich bei einer Sammelstelle in Verona, die ihn als Dreher an die Firma Kromschröder vermit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN